Mark Berger
COO
PartyGuide.ch AG

Das geht aus einem Eintrag im offiziellen Weblog des Suchmaschinenbetreibers hervor. Mit dem kostenlosen Ad Planner greift Google etablierte Marktforscher wie Comscore oder Nielsen an, die vergleichbare Nutzungsdaten erheben und gegen Gebühr an Werbetreibende weitergeben. Die Aktien von Comscore gaben nach Bekanntwerden des Google-Angebots zeitweise um rund 13 Prozent nach. Weder Nielsen noch Comscore wollten zu den Google-Plänen Stellung nehmen.

Den Rest des Beitrags lesen »

Advertisements